Der Keuchhusten

Die vorliegende Form der infektiosen Pathologie trifft sich bei den Kindern-doschkoljat ofter, es ist diese Krankheit fur den Kinderorganismus in zwei ersten Jahre des Lebens besonders gefahrlich. Die Haupterscheinungsform der Erkrankung – starkste paroxysmal spasmatitscheski der Husten.

Die Grunde des Entstehens, wie der Keuchhusten ubergeben wird

Der Weg der Ansteckung – vom Menschen zum Menschen. Die Trager der Infektion konnen die Menschen, die typischen oder atipitschnuju die Formen der Pathologie haben, sowie die gesunden Individuen sein, die des Ubertragers des Mikroorganismus eine Rolle agieren.

Die Hauptgefahr vom Standpunkt sarasnosti stellen die Patienten auf dem Anfangsstadium (in die ersten 25 Tage) vor. Die Inkubationsperiode der Erkrankung – von der Woche bis zu zwei, die maximale Frist inkubazii – 21 Tag.

Die Symptome des Keuchhustens, das klinische Bild der Erkrankung

Durchschnittlich dauert der Keuchhusten anderthalb Monate, diese Periode teilt sich in drei Perioden bedingt: kataralnyj (prodromalnyj), paroxysmal und die Periode der Genesung.

Das erste Stadium der Erkrankung dauert von einer bis zu zwei Wochen gewohnlich. In dieser Periode werden beim Patienten die folgenden Symptome beobachtet: das Niesen, den Schnupfen, den Husten, wird die Temperatur des Korpers hin und wieder erhoht. Die Anwendung protiwokaschlewych der Mittel auf dem vorliegenden Stadium ist vergeblich. Auf die dritte Woche steigert sich der Husten nur, spasmatitscheskuju die Form erwerbend. Das Unwohlsein wird scharfer in der Nacht gezeigt. So geht der Keuchhusten ins nachste Stadium – paroxysmal uber.

Zwei folgende Wochen wird der starke druckende Husten von den Schleimabsonderungen begleitet. Wahrend des Anfalles des Hustens werden die folgenden auerlichen Erscheinungsformen beobachtet: von der starken Anstrengung errotet die Person des Patienten, der Mensch streckt beim Husten die Zunge standig heraus, wegen wessen es trawmirowanije die Zaume der Sprache moglich ist, manchmal kommen die Bruche der kleinen Behalter des Augapfels vor, wovon der Blutergu unter die Schleimhaut kon’junktiwy geschieht.

Bei den Kleinkindern kann der Keuchhusten vom starken Husten nicht begleitet werden. Das Kind wird etwas kaschlewych der Stoe erzeugen, wonach die kurzzeitige Unterbrechung der Atmung treten kann. Es ist sehr wichtig, darauf zu folgen, da die gegebene Erscheinungsform fur das Leben gefahrlich ist.

Wahrend der dritten Phase des Keuchhustens wird die Senkung des Anfalles des Hustens beobachtet, der Anfalle wird weniger, sie nicht solche schwer. Das allgemeine Befinden des Patienten verbessert sich. Der paroxysmale Husten kann noch eine bestimmte Zeit zuruckkehren, es provozieren in der Regel die scharfen respiratorischen Virusinfektionen.

Die Komplikationen

Eine typische Komplikation des Keuchhustens wird die Entzundung der Lungen, die infolge der Aktivitat kokljuschnoj die Stabchen oder die Beitritte anderer bakterieller Infektionen entsteht. Es ist der Keuchhusten in die ersten Monate des Lebens sehr gefahrlich, da die Falle mit dem Letalausgang haufig sind.

Die Behandlung des Keuchhustens

Wenn die Verdachtigungen auf die vorliegende Pathologie entstanden sind, ist notig es sofort an den Arzt zu behandeln. Die Erkrankung ist sehr gefahrlich, und die strenge medizinische Kontrolle ist bei der Behandlung einfach notwendig.

Den Kindern mit dem Keuchhusten, besonders klein, man muss die maximale Ruhe und die Sicherheit von den auerlichen Reizerregern gewahrleisten, die die Anfalle des Hustens herbeirufen konnen. Den erwachseneren Kindern die Bettruhe, zu beachten ist es nicht obligatorisch, wenn bei ihnen die leichte Form der Erkrankung beobachtet wird.

Der Patient muss ofter in der frischen Luft, der Raum vorkommen, wo sich der Patientin aufhalt, es ist notig standig zu luften. Es ist nicht empfehlenswert, zur Hilfe der lokalen Mittel, zum Beispiel, der Senfpflaster, der Dosen herbeizulaufen, da diese Prozeduren den Husten provozieren konnen.

Damit die therapeutische Bestimmung adaquat war, es ist die sorgfaltige kliniko-epidemiologische Diagnostik der Pathologie notig. Es werden die folgenden labormassigen Forschungen durchgefuhrt: der Pinselstrich aus dem Rachen, bakpossew fur die Aufspurung der Natur der Mikroorganismen und die Suche der Antigene, die Nutzung der Methode IFA fur die Bestimmung der Antikorper in der Molke, die Prufung der Proben sljuny auf die Reaktion LMA.

Bei den leichten Formen des Keuchhustens geht die Behandlung ambulatorno, die Krankenhauseinweisung ist nur bei den schweren Formen des Durchflieens des Keuchhustens empfohlen. Die Grundlage der Therapie – die Antibiotika der Gruppe makrolidow.

Die prophylaktischen Mae

Die sicherste Methode der Prophylaxe – die spezielle Impfung vom Keuchhusten. Zum ersten Mal haben zelnokletotschnuju kokljuschnuju den Impfstoff die Amerikaner in 1914 verwendet. Nach dem allgemeinen Impfen der Bevolkerung gelang es wesentlich, den Vertrieb der Pathologie zu verringern, sowie, die Zahl der Patienten mit der schweren Form der Pathologie zu verringern.

In der Russischen Foderation machen die Impfungen vom Keuchhusten mehrmals in die ersten Monate des Lebens des Menschen: in 3 Monate erste, dann noch zwei durch jede 45 Tage. Noch eine Impfung ist in anderthalb Jahre vom Geschlecht obligatorisch. In der Russischen Foderation fur die Impfung vom Keuchhusten werden drei ahnliche Praparate, einen einheimisch (AKDS), zwei – import- (Tetrakok und Infanriks) verwendet.