Der Tyrann, Die Klette, den Pinguin

Das intime Leben – Der untrennbare Bestandteil Der Ehe. Aber welcher Mann, ist auch Sex Dies. Und, heiratend, stellen bei weitem viele Madchen vor, wie Die sexuellen Beziehungen nach dem Schluss Der Ehe gebaut werden werden.

Versuchen Sie, zu erkennen, zu welchem Typ sich Ihr Ehemann auch als mit ihm verhalt, auf dem sexuellen Feld zusammenzuwirken.

Der Gebieter. Mag Die Frau, begonnert sie in allem, bis zu den Kleinigkeiten, verhalt sich zur Frau wie zur Tochter in vieler Hinsicht, deshalb sieht sie kaum von oben herab, und dabei sorgt sich ruhrend. Solcher Mann ist materiell gewohnlich gut gewahrleistet und hat Die Moglichkeit, Die Beliebte zu verwohnen. Als Ersatz ist ihm Die Anbetung und Die Unterordnung notwendig. Er soll Die Einmaligkeit und zarstwennost empfinden. Es zu kritisieren es ist notig nicht. Wenn vom Gebieter etwas notwendig ist, so ist es am besten, zu bitten, zu seiner Macht, dem Verstand, Der Kraft, Der Tapferkeit und Der Freigiebigkeit rufend.

Die Rollen in Sex werden nach dem Schema verteilt: Der Mann – Der Zar und Der Gott, Die Frau – seine ergebene Geliebte. Manchmal kann man ins Spiel Die rebellierende Sklavin und Der Kaiser spielen. Es wird Die Vielfaltigkeit zu Ihrem intimen Leben beitragen. Aber Die Initiative Der Frau soll in Der feinfuhligen-untergeordneten Form gezeigt werden.

Der Tyrann (er Der Diktator) Wenn mag Die Frau, so strannoju von Der Liebe. Er bewirtschaftet sie, forDert Die volle und ergebene Unterordnung nicht prijemlet sogar Der Andeutung auf den Feminismus. Von seinem Gebieter unterscheidet Die Harte, Die bis zur Grausamkeit geht.

Aller Wahrscheinlichkeit nach, solchem Mann ist Das Objekt fur Die Realisierung Der Komplexe und Der sich nicht erfullenden Wunsche notwendig. Er setzt Die Frau buchstablich zu, und Der Anlass kann am meisten unbedeutend dazu sein. Oft wirft er uberhaupt weDer davon noch von Diesem von den Erklarungen des Typs: Du Dass Die Dorfer zum Fernseher Schon alles hat gemacht Und allen tatsachlich doch zu machen es ist unmoglich. Und Die unerfullten Schaffen beunruhigen es wenig, fur ihn ist Der Prozess des Skandals viel wichtiger.

Sex mit dem Tyrannen erinnert korridu, in Der Der Orgasmus dem Sieger zufallt. Fur den Protest und den Aufruhr im Reich kann Der Diktator streng bestrafen.

Dobyttschik. Mag Das Haus, Die Familie und Die Frau einschlielich, obwohl Die Gefuhle in Der verbalen Form oft nicht zeigt. Aber auf Die Worter warum zu warten, wenn und so alles klar ist Doch pragt sich Die Beziehung in den Taten aus, und dobyttschik arbeitet, sich nicht bedauernd sich, aller bemuhend, auf Ihr Wohl zu machen. Er ist tatig und sorgsam, aber Die Beziehungen mit ihm sind Der Sentiments entzogen. Auf solchen Mann kann man in einer beliebigen Situation gelegt werden. Er ist sicher und praktisch. Ihnen bleibt es nur ubrig, Die Beziehungen zu bewahren und, Die Hauser Die Gemutlichkeit zu schaffen.

Das intime Leben mit solchem Ehemann mangelt an Der Romantik und Der Sinnlichkeit.

Der Pinguin. Solcher Mann wie lebt, als auch sieht aus. Er trinkt Das Bier mit dem Fisch gern, auf dem Sofa vor dem Fernseher herumzuliegen und, Das Fett zu sparen, als ob sich auf den Winterschlaf lebenslang vorbereitet. Entsprechend hat den dicken Hinterleib und geht von Der faulen uberschrittenen Gangart. Nach dem Charakter er gewohnlich ruhig, gutmutig und gleichgultig zu den auerlichen Reizerregern, Die Die Intaktheit des Fernsehers und Der Zahl des Bieres im Kuhlschrank nicht betreffen. Er wird Der Frau, weil ihm einfach Die Faulheit nirgendwohin weggehen, Die uberflussigen Bewegungen zu begehen.

Die Unannehmlichkeit darin, Dass Die Narkologen uber solche Genossen sagen: Wer mit Der Flasche des Bieres ist eintrachtig, Sex ganz ist jenem nicht notig, da pennyj Das Getrank Das Analogon Der weiblichen sexuellen Hormone enthalt, Die leise ist, aber richtig erzwingen Die Manner obabiwatsja. Ganz klar, Dass zur Sexualitat des starken Geschlechts solche VeranDerungen nicht beitragen.