Die ausserliche Ohrenentzundung

Die ausserliche diffuse Ohrenentzundung entsteht beim Treffen der Infektion durch die Mikroverletzungen auf der Haut des ausserlichen Gehordurchgangs. Das Erscheinen der Wunden provozieren es konnen verschiedene Manipulationen im Ohr, die chemischen oder thermischen Brandwunden.

Zur Entwicklung der Entzundung tragt die Unterkuhlung des Organismus bei.

Die Haupterreger, die die ausserliche diffuse Ohrenentzundung herbeirufen – stafilokokki, die Streptokokken, protej, sinegnojnaja das Stabchen.

Das klinische Bild, die Symptome und die Diagnostik der ausserlichen diffusen Ohrenentzundung

Die Patientinnen beklagen sich das Jucken der Haut auf dem Gebiet des ausserlichen Gehordurchgangs, gnilostnyje die Absonderungen aus dem Ohr.

Bei der Anpressung auf koselok klart sich seine Kranklichkeit.

Bei der Besichtigung des Gehordurchgangs ins scharfe Stadium des Prozesses findet sich die Rotung, die Anschwellung der Haut des perepontschato-Knorpelteiles des Gehordurchgangs, letzt kann zu einiger Verengung seines Lichtstreifens bringen.

In der Tiefe des Gehordurchgangs bei der ausserlichen diffusen Ohrenentzundung findet sich kaschizeobrasnaja die Masse, die sich heftige gnilostnym der Geruch unterscheidet, bestehend obluschtschennogo epidermissa und des Eiters.

Das Trommelfell ein wenig errotend, ist sluschtschennym epidermissom abgedeckt.

Wenn der Prozess die chronische Stromung erwirbt, geschieht dann infolge der entzundlichen Anschwellung die bedeutende Verdickung der Haut des Gehordurchgangs und des Trommelfelles.

Die Behandlung der ausserlichen diffusen Ohrenentzundung

Um die Ausgepragtheit des entzundlichen Prozesses zu verringern, fuhren in den ausserlichen Gehordurchgang turundu, angefeuchtet von der Losung des Borspiritus ein.

Bei den Absonderungen aus dem Ohr muss man den Gehordurchgang von den warmen antiseptischen Losungen (der Borsaure oder furazilina) auswaschen, wonach den Gehordurchgang und pripudriwajut vom Pulver der Borsaure austrocknen.

Beim geausserten Jucken tropfen ins Ohr das Menthol im Pfirsichol oder legen sulfatiasolowuju die Salbe.

Man muss den Gehordurchgang mit der alkoholischen Losung brillanten grun oder der Losung ljapissa einschmieren.

Bei der ausserlichen Gehorohrenentzundung ernennen die Ohrentropfen polideksa (die Mischung der Antibiotika polimiksina In und neomizina, deksametasona) oder otofa (enthalt das Antibiotikum rifampizin).

Verwenden die physiotherapeutischen Methoden der Behandlung – die uwtsch-Therapie, UFO oder laseroterapiju.

Beim chronischen Wirkungsablauf ernennen die Antibiotika und sulfanilamidnyje die Praparate unter Berucksichtigung der Sensibilitat zu ihm der Mikroorganismen, stafilokokkowyj anatoksin.

Um die allgemeine Immunitat zu erhohen, ernennen die Vitamine der Gruppe Und, In, S

Die Prophylaxe der ausserlichen diffusen Ohrenentzundung

Fur die Warnung der Entwicklung der gegebenen Erkrankung muss man auf die selbstandige Entfernung des Ohrenschwefels aus dem Gehordurchgang verzichten (besonders kann mit Hilfe der Stecknadeln, der Streichholzer), doch es zur Entwicklung der Hautentzundung, dem Erscheinen des Juckens und rastschessow mit nachfolgend sie infizirowanijem beitragen.