Die Behandlung der scharfen Bronchitis

Die Bettruhe ist notwendig, damit alle Krafte des Organismus, auf den Kampf mit der Krankheit zu werfen. Es ist in der fieberigen Periode besonders wichtig. Es ware wunschenswert, den Patienten in den gut lufteten Raum mit der befeuchteten Luft zu unterbringen. Es ist wichtig, dass der Kopfrand des Bettes des Kranken von der Bronchitis aufgehoben ist. Die Bronchitis auf den Beinen verlegend, riskiert die Patientin, die Lungenentzundung, die herzlichen Komplikationen oder den Ubergang der Bronchitis in die chronische Form zu verdienen.

Getrank

Reichliches Getrank – die wichtige Komponente der Behandlung. Es ist nicht nur, um den Vorrat der Flussigkeit wieder herzustellen, die bei potenii der Patientin mit der erhohten Temperatur verliert notwendig. Ist auch wichtig, dass reichliches Getrank rasschischit den Auswurf hilft und, sie der Atmungswege herauszufuhren. Dabei ist notig es sich zu erinnern, dass die Flussigkeit warm sein soll. Die Gesamtmenge der Flussigkeit, die fur die Tage ausgetrunken wird, soll nicht weniger als anderthalb Liter sein. Die idealen Getranke fur die Patientinnen von der Bronchitis der Tee mit der Linde und der Himbeere, die Milch mit dem Honig, das alkalische Mineralwasser, sind die Fruchtsafte.

Die medikamentose Therapie

Scharoponischajuschtschije und werden die antiphlogistischen Mittel in der fieberigen Periode verwendet. In der Regel, es ist die ersten drei Tage der Erkrankung. Als Fiebermittel konnen die Praparate auf der Grundlage parazetamola, ibuprofena verwendet werden.

Die aushustenden Mittel sind eine Schlusselkomponente der Therapie der scharfen Bronchitis. Alle Praparate, die otchoschdenije den Auswurfe verbessern, man kann auf 4 Gruppen teilen:

  • Die Praparate reflektornogo die Handlungen (beeinflussen den Organismus insgesamt und auf Kosten davon auf den Zustand des Auswurfes);
  • Die Praparate der geraden Handlung auf die Sekretion bronchial- schel±s;
  • Die Praparate, die unmittelbar auf die Eigenschaften des Auswurfes einwirken;
  • Die kombinierten Praparate.

Die Praparate reflektornogo die Handlungen enthalten die Stoffe, die auf die Schleimhaut und reflektorno verstarkenden Sekretion Bronchial- schel±s und peristaltiku bronchiol beeinflussen. Daraufhin wird der Auswurf flussiger und schneller wird der Atmungswege herausgefuhrt. Zu dieser Gruppe verhalt sich die Mehrheit der medikamentosen Graser, die die aushustende Handlung leisten (das Bohnenkraut, solodka, termopsis u.a.m.). Ernennen die Anwendung der Praparate dieser Gruppe bei den Anfangssymptomen der Bronchitis, beim trockenen Husten.

Die Praparate der geraden Handlung konnen zur Evakuierung des Auswurfes auf Kosten von der unmittelbaren Einwirkung auf schelesy der Bronchien (der Vergroerungen der Sekretion) beitragen. Solche Mittel sind in Form von den Inhalationen am meisten wirksam – in diesem Fall verwirklicht sich die Abgabe des aktiven Stoffes mit dem Strom der eingeatmeten Luft unmittelbar zur Stelle der Anlage der Handlung. Zu solchen Mitteln verhalten sich die atherischen Ole der Arzneipflanzen (des Anises, des Kampfers, der Minze, des Eukalyptus), sowie die Soda. Die Praparate dieser Gruppe sind beim trockenen Husten vorgefuhrt.

Die Praparate, die unmittelbar auf die Eigenschaften des Auswurfes einwirken, beeinflussen die intermolekularen Beziehungen in entzundlich ekssudate – sie spalten die grossen Molekule bis zu den Vereinigungen des kleineren Umfanges, die leichter herausgefuhrt werden. Zu dieser Gruppe verhalten sich solche farmpreparaty, wie AZZ, ambroksol, bromgeksin u.a. die Praparate dieser Gruppe auf dem Stadium des Hohepunktes der Erkrankung, beim feuchten Husten wirksam sind.

Die kombinierten Praparate enthalten neben der aushustenden Komponente des Stoffes anderer Handlung: so enthalt erespal die antiphlogistische Komponente, den Sirup Askoril – bronchorasschirjajuschtschi die Komponente usw.

Die antibakterielle Therapie ist bei der scharfen Bronchitis nicht fur alle Falle vorgefuhrt. Wenn die Bronchitis von der Virusinfektion oder den abargernden Faktoren des Mittwochs provoziert ist, ist die Anwendung der Antibiotika nicht rechtfertigt und kann zu uberflussig allergisazii des Organismus und den unerwunschten Effekten bringen.

Die Antibiotika ist notig es nur fur die Falle wenn zu ernennen:

  • Die Temperatur ist als 38 Grad hoher halt sich mehr 3 Tage;
  • Es ist die geausserte Atemnot anwesend;
  • Die geausserten Verschiebungen in den labormassigen Analysen, die von die bakterielle Natur zeugenden Erkrankungen (die Leukozytose mit der Verschiebung lejkozitarnoj die Formelen nach links, hoch SOE);
  • Ein langwieriger Krankheitsverlauf.

Die zusatzlichen Methoden der Behandlung der Bronchitis

Die zusatzlichen Methoden der Behandlung in der Kombination mit der medikamentosen Therapie erhohen die Effektivitat der Behandlung. Besonders ist notig es die Inhalationen zu wahlen, die man wie mit dem pharmakologischen Praparat (lasolwan, salgim u.a.m.) oder dem Sud der Arzneipflanze, als auch mit gewohnlich fisrastworom durchfuhren kann. Das optimale Ergebnis geben die Inhalationen mit der Hilfe nebulajsera. Die Dampfinhalationen sind auch sehr wirksam, aber bei der Regelverletzung der Durchfuhrung der Prozedur kann man die ernste Brandwunde der oberen Atmungswege bekommen.

Die vibrierende Massage (rhythmisch pokolatschiwanije nach dem Brustkorb) in der Kombination mit posturalnym von der Drainage (die Lage des Korpers, bei der die optimalen Bedingungen fur otchoschdenija die Auswurfe entstehen) verstarken die Handlung der aushustenden Mittel wesentlich.

In einigen Fallen erweisen sich nutzlich solche Prozeduren, wie die Banken, die Senfpflaster, die Abreibung als das Fett. Diesen altertumlichen Methoden auf den Wechsel sind die progressiven physiotherapeutischen Methodiken gekommen: UWTSCH, elektrofores, die Infrarotbestrahlung des Brustkorbes u.a.m.