Die Blume paporotnika. Die FeDern Der wunDerlichen Vogel

Wir lernen wir mit paporotnikom verschieden kennen. Bei jemandem wachst er Die Hauser, wie Der hausliche Liebling Der Mutter oDer Der Gromutter. Jemand sieht es im Wald zum ersten Mal. Und jemand erkennt in den Schulstunden, Dass einst an Der Stelle Der Stadt altertumlich paporotniki wuchsen und Die Gelehrten haben ihre versteinerten Blatter … aufgedeckt

Paporotnik ist auf Der Erde fruher als alle anDeren Pflanzen, ungefahr dreihunDert Millionen Jahre ruckwarts erschienen. Unsere Vorfahren hielten fur seine von einer Der am meisten magischen Pflanzen. Im Altertum war er Perunu – dem Gott des Feuers gewidmet, weil perunow ognezwet, Die schar-Farbe gerufen wurde.

Nach Der Legende paporotnik einmal im Jahr in Der Nacht zu Iwan Kupalu, bluht Der heidnische Volksfeiertag, Der Der Gottheit Der Liebe gewidmet ist, Der Fruchtbarkeit auf. Es ist interessant, Dass Das Wort badete geschieht vom indoeuropaischen Verb – , leidenschaftlich zu sieden zu wunschen.

Feiern Iwan Kupalu fast durch ganzen Europa, aber es ist Dieser Feiertag in Russland, in Der Ukraine und in Weissrussland besonDers schon. Viele feiern es am 22. Juni im Tag des Mittsommers. Gerade erreicht in Diesen Tag Die Blute Der Natur Die obere Grenze. Und Die Menschen, mit Der Natur in Diese geheimnisvolle Nacht zusammengezogen worden, finden den Teil ihrer Macht, Der Harmonie und Der Liebe.

Die Feierlichkeiten Iwans Kupaly nach dem neuen Stil (am 7. Juli) stimmen mit den Feierlichkeiten von Der orthodoxen Kirche des Weihnachtens des Propheten, des Vorgangers und Taufers Gospodnja Johanns uberein. Im Volk wurde Der Tag Johanns Taufers wie am Feiertag Iwans Kupaly aufgelegt.

Hatte anscheinend hingetan geschieht so – mitternachts klingt Der unheimliche Donner, solchen Eindruck, Dass Die Erde chodunom geht und zu Dieser Zeit erscheint zwischen den Blattern Der leuchtende Punkt – Die Knospe, Die mit dem Knacken um zwolf Uhr nachts geoffnet wird und bluht Die feurige Blume auf, Die alle ringsumher beleuchtet.

Wenn Die Angst zu uberwinden und, es abzureien, so werden alle in Der Erde verborgenen Schatze geoffnet, es werden fur Diesen Menschen keine nicht geoffneten Geheimnisse nicht. Selb, wer sich fur Die Schatze nicht interessiert, suchen Die Blume paporotnika fur Die Fruchtbarkeit. Wofur man durch Die WalDer und Die Wiesen entkleidet laufen muss, im Gras orosch±nnoj vom Tau zu fahren und, im Fluss bis zur Morgendammerung zu baden.
Fruchtbar kann man und Die Pferdeherde Der Pferde machen, wofur man es nach dem Tau verjagen muss und, im Fluss bis zur Morgenrote buen, und Der Wirt soll neben Der Blume paporotnika in Der Hand sein.

Bei vielen Volkern im Altertum wurde es angenommen, Dass, wenn paporotnik zu verbrennen, so wird den Regen gehen. Und Die altertumlichen Slawen nannten als sein Bruch-Gras, meinend, Dass er ein beliebiges Schloss offnen kann.
Erstens setzen sich auf Das Licht Die jungen in Die straften Klumpchen zusammengerollten Blatter, Die den grunen Schnecken ahnlich sind durch, spater werden sie geoffnet und verwandeln sich in Die wunDerbaren feinen Wedel.

Paporotnik orljak bildet ganze Gestruppe, er wachst in nadel- und Die LaubwalDer. Der Wurzelstock Der Pflanze dick Der dunklen-graubraunen Farbe, enthalt sinilnuju und dubilnuju Die Sauren, alkaloidy, Das atherische Ol, flawonoidy, Die Starke, Die bitteren und ubrigen Gerbstoffe, darauf sind Die graubraunen Blahungen – Die Reste Der Ableger sichtbar.

Unten ist Die Wurzelstocke ein ganzes Netz Der feinen sich gabelnden Wurzeln gelegen, und es hat kaum ulowimyj Das Aroma und den suen, strickenden Geschmack. Die jungen Fluchten paporotnika Die naturliche Vorratskammer Der nutzlichen Aminosauren.