Die Prophylaxe und die Behandlung der Angina

Um die Entwicklung der Angina zur Zeit epidemitscheskich der Ausbruche der gegebenen Erkrankung zu benachrichtigen, muss man den Kontakt mit den Patientinnen, des Besuches ljudnych der Stellen, sorgfaltig vermeiden, die Raume zu luften und, in ihnen die feuchte Ernte durchzufuhren.

Bei Vorhandensein von der chronischen Entzundung mindalin (chronisch tonsillita) muss man sich kalorien- ernahren, dass es in der Ration enthalten war es ist die Zahl des Eiweisses und der Vitamine notwendig. Man muss rechtzeitig alle vorhandenen Erkrankungen behandeln.

Sich nach dem Wetter bekleidend, die Unterkuhlung vermeidend, kann man auch die Angina vermeiden.

Ausfuhrlicher uber die Prophylaxe der Angina.

Die Behandlung der Angina der typischen Formen (die vulgare Angina)

Die Behandlung der vulgaren Angina, das heit der Angina der typischen Formen (kataralnoj, follikuljarnoj, flegmonosnoj, lakunarnoj, fibrinosnoj) besteht im Folgenden:

  • In den ersten Tagen muss man der Erkrankung zwecks der schnellsten Genesung und der Warnung der Entwicklung der Komplikationen an der Bettruhe, dann – hauslich, ohne physische Belastungen festhalten. Wenn zu versuchen, die Angina auf den Beinen zu verlegen», so verlauft die Erkrankung viel schwerer, und ist die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung der Komplikationen auerordentlich hoch, sogar bei der termingemaen und absolut richtig ernannten Behandlung. Dazu stecken Sie Sie fast alle Kollegen/Mitschuler gewahrleistet an.
  • Die Nahrung soll nahrhaft, nicht abargernd mindaliny, das heit warm, aber nicht heiss, und weich (flussig, halbflussig sein: die Bruhen, das Puree, die Safte, kisseli u.a.). Die Praferenz ist notig es den Milch- und Pflanzenlebensmitteln, vitaminreich zuruckzugeben.
  • Man muss reichliches warme Getrank anwenden, helfend, die Temperatur zu verringern und die Erscheinungen der Vergiftung zu verringern.
  • Die Grundlage der medikamentosen Therapie – die Anwendung der antibakteriellen Praparate. Die Praferenz geben den Antibiotika penizillinowogo der Reihe (augmentinu, ampizillinu) zuruck, da der am meisten verbreitete Erreger der Angina, der Beta-Hamolysestreptokokkus der Gruppe Und, gerade gegen diese Praparate am meisten empfindlich ist.
  • Bei der hohen Temperatur, die starken Schmerzen ernennen auch scharoponischajuschtschije, die antiphlogistischen Mittel: parazetamol, ibuprofen u.a.
  • Mestno ernennen die Spulung der Kehle zu den antibakteriellen Mitteln (die Losung furazilina, der Soda, dem Sud der Kamille). Jedoch muss man sich erinnern, dass es nur die Hilfsmethode der Behandlung, die in dem Ma die Aufnahme (oder der Injektion) der Antibiotika ersetzen kann.
  • Bei flegmonosnoj der Angina auer den Pharmaka auch ist das breite Offnen des Abszesses notwendig.