Die roschistoje Entzundung (die Fratze)

Es entwickelt sich die gegebene Erkrankung scharf. Erstens entstehen die allgemeinen Symptome der Vergiftung gewohnlich: sehr heftig nimmt die Temperatur zu, es erscheinen das Fieber, den Schuttelfrost, sowie muskel- und die Kopfschmerzen. Dann fangt ihre Erscheinungsform auf der Haut nach einer Weile an. Das ziemlich oft Anfangsstadium der Fratze ubernehmen fur die Virusinfektion oder die Grippe, und im Verfolg ihres Fortschreitens – fur den Abszess.

Die Haupthauterscheinungsform der Fratze – die Rotung (eritema) und das Odem an der Stelle der Entzundung. Das getroffene Grundstuck der Haut wird von gesund von der erhohten, kranklichen Walze deutlich abgetrennt. Die Haut ist auf dem Gebiet des Herdes heiss durch Befuhlen angestrengt. Bei bullesnoj der Form der Fratze eritemy werden bullesnymi von den Elementen — die Blasen nach einer Weile ersetzt, die die helle und durchsichtige Flussigkeit enthalten.

Die Grunde und die Komplikationen der Fratze

Die roschistoje Entzundung wird genug schwere Krankheit angenommen, und ihre Komplikationen konnen auf den Nieren oder dem Herz negativ widergespiegelt werden. Ihr Erscheinen wird bei den Frauen des alteren Alters meistens beobachtet. Auf der Haut roschistoje kann die Erscheinungsform auf den Gliedmaen, die Person oder die Geschlechtsorgane auftreten.

Die Sendung dieser Erkrankung kann wie luftig-tropfchen-, als auch dem Kontaktweg geschehen. Sein Haupterreger ist der Hamolysestreptokokkus Und, vorhanden im Organismus der Mehrheit der Menschen.

Wie die Forschungen vorgefuhrt haben, ist nur ein Erreger an und fur sich nicht fahig, das Entstehen der Krankheit zu provozieren. Fur ihre Entwicklung ist auch die Einwirkung anderer Faktoren notwendig, in deren Qualitat die begleitenden Erkrankungen sehr oft auftreten.

Die Prophylaxe roschistogo die Entzundungen

Um das Erscheinen dieser tuckischen Krankheit, den Menschen nicht zuzulassen, die zu ihr die Geneigtheit haben, muss man unbedingt an bestimmten prophylaktischen Maen festhalten. Es ist notig sich entsprechend dem Wetter, lange zu bekleiden, nicht braun zu werden, sich zuzulassen der Bisse der Insekten, und im Falle ihres Erscheinens zu bemuhen, die Stellen der Bisse von den Mitteln zu bearbeiten, die das Kammen verhindern.

Auch muss man sich gegen die Wunden und die Schnitte verteidigen – nur in den speziellen Handschuhen arbeitend, und ist notig es beim Erscheinen der Wunde, sie prodesinfizirowat und von den antimikrobischen Praparaten zu bearbeiten. Auerdem, es ist erforderlich, zu lernen, ohne Stress zu leben, da die sehr haufigen nervosen Erschutterungen einer der Hauptfaktoren, die das Erscheinen der Fratze provozieren sind.

Die Behandlung der Fratze

Da ein Hauptsymptom der gegebenen Erkrankung wyssypanija auf der Haut sind, versuchen die Mehrheit, mit Hilfe der Kompressen oder der Salben behandelt zu werden. Aber solche Methodik ist es genug schwierig, richtig zu nennen. Die Behandlung der Fratze soll systematisch erzeugt werden, da nur die Einwirkung auf die Haut zur vollen Genesung ein nicht bringen wird. Die eritematosnaja Form der Krankheit bringt zum Erscheinen auf der Hautdecke der einfachen roten Flecke, die ganz und gar nicht zu behandeln es ist erforderlich.

Bei der Behandlung darf man nicht irgendwelche Salben ohne Konsultation der Fachkraft benutzen. Es ist sehr fest perebintowywat die getroffenen Grundstucke auch unerwunscht, da es zum Versto trofika in den Stoffen bringen wird.

Das Hauptmittel fur die Behandlung der Fratze – die Antibiotika penizillinowogo der Reihe oder aus der Gruppe makrolidow (eritromizin, oleandomizin, ampizillin). Verwenden auch sulfanilamidy und nitrofurany. Die Behandlung ihrer leichten Form kann ambulatorno erzeugt werden, und die mittlere oder schwere Form werden die obligatorische Krankenhauseinweisung fordern.

Die positive Einwirkung auf solche Patientinnen leisten die ultraviolette Bestrahlung, die leichten Kategorien des Stromes, sowie die Einwirkung des Infrarotlasers. Die Auslese, die Zahl und die Dauer der physiotherapeutischen Prozeduren soll der behandelnde Arzt unbedingt ernennen.