Die scharfe Bronchitis

Rufen die scharfe Bronchitis verschiedene Mikroorganismen (die Bakterie, die Viren, mikoplasmy) herbei. Die verbreiteten bakteriellen Erreger der scharfen Bronchitis – mikoplasma die Lungenentzundung, chlamidija die Lungenentzundung, gemofilnaja die Infektion, den Streptokokkus der Lungenentzundung.

In der Regel, die scharfe Bronchitis entsteht nach den verlegten Erkrankungen der oberen Atmungswege (ORWI, tracheitow, rinitow, sinussitow, tonsillitow).

Es tragen zum Entstehen der Erkrankung das Rauchen, einen langwierigen Missbrauch von den Spirituosen, die Stresse, eine minderwertige Ernahrung, das Einatmen der verschmutzten Luft, die den Staub enthalt, die chemischen Agenten bei.

Die scharfe Bronchitis kann sich beim Einatmen der vergiftenden, starken abargernden Kampfstoffe entwickeln (difosgena, des Fluors, des Kobalts, des schwefelhaltigen Gases, des Formaldehyds, dimetilsulfata, parow des Benzins und der Sauren), die Einwirkung der allzu sehr kalten oder heissen Luft, ist der infektiose Faktor nochmalig dabei.

Die Altersperioden, wenn der Organismus zur Entwicklung der scharfen Bronchitis – kinder- und fortgeschrittenes Alter am meisten veranlagt ist.

Meistens entsteht die Erkrankung im Laufe der Epidemie der Grippe, wahrend der Schwingung der Temperatur in der Natur (den Herbst und den Fruhling), nach der Unterkuhlung.

Die Klassifikation der scharfen Bronchitis

Je nach dem Hauptgrund, der die Erkrankung herbeirief, die scharfe Bronchitis findet infektios (bakteriell, virus-, gemischt) und nicht infektios (herbeigerufen von den chemischen und physischen Faktoren) statt.

Auch kann die scharfe Bronchitis primar und nochmalig (sein es gibt die primare Infektion in den Atmungswegen anderer Lokalisation).

Nach dem Charakter der Entzundung findet die scharfe Bronchitis kataralnym statt, eiterig und ist es eiterig-nekrotitscheskim.

Das klinische Bild, die Symptome der scharfen Bronchitis

Meistens entwickelt sich die scharfe Bronchitis oder sofort nach ORWI, oder zusammen mit ihm. Seltener, aber treffen sich die Falle, wenn die scharfe Bronchitis nach der Einwirkung der physischen oder mechanischen Faktoren, die zu den Versto des naturlichen Schutzes der Atmungswege beitragen entsteht.

In der Regel, die scharfe Bronchitis entwickelt sich spater 3-5 Tage vom Anfang der Entwicklung ORWI. Zu dieser Zeit gehen beim Kranken auf den Vordergrund die Symptome der respiratorischen Infektion hinaus: der Kopfschmerz, den Schnupfen, die allgemeine Schwache, die Erhohung der Temperatur des Korpers, die Rotung des Rachens, kann der trockene Husten sein.

Wenn sich die scharfe Bronchitis entwickelt, schliet sich an die obenangefuhrten Klagen der qualvolle trockene Husten an. Durch 2-3 Tage kommt auf den Wechsel ihm feucht mit der Abteilung des Auswurfes der Husten. Wenn sich die bakterielle Infektion anschliet, erwirbt der Auswurf den schleim-eiterigen oder eiterigen Charakter, konnen manchmal bei langwierigen schweren Anfallen des Hustens im Auswurf proschilki des Blutes erscheinen. Der Husten wird bei der scharfen Bronchitis vom Schmerz auf dem Gebiet des Zwerchfelles und sadnjaschtschej vom Schmerz hinter dem Brustbein begleitet. Ziemlich oft entstehen die Anfalle des Hustens zur nachtlichen Zeit, unterbrechen den Traum der Patientinnen.

Manchmal konnen sich bei der scharfen Bronchitis tachikardija, der Verlust des Appetites, der potliwost erhoht ist, des Verstoes des Traumes entwickeln.

Beim Anhoren (auskultazii anhoren) der Lungen klart sich die harte Atmung, auf dem fruhen Stadium der Erkrankung kann man das trockene Rocheln verschiedener Tonart, auf den Wechsel die mit dem Erscheinen des Auswurfes feucht, tauschend den Charakter nach otkaschliwanija kommt.

Wenn die scharfe Bronchitis rechtzeitig nicht zu behandeln, kann er in chronisch ubergehen, es kann sich die Lungenentzundung entwickeln. Bei den Menschen, die die ernsten begleitenden Erkrankungen haben, die scharfe Bronchitis kann von der Atmungs- oder herzlichen Mangelhaftigkeit erschweren.

Die Ergebnisse der zusatzlichen Methoden der Forschung bei der scharfen Bronchitis

In der allgemeinen Analyse des Blutes klart sich die Vergroerung der Zahl der Leukozyten, nejtrofilow, wird SOE ein wenig beschleunigt.

In der biochemischen Analyse des Blutes kann sich das S-reaktive Eiwei klaren, es kann der Inhalt sialowych der Sauren, alfa2-globulinow erhoht werden.

Den Typ der Mikroorganismen, die die Entwicklung der scharfen Bronchitis herbeiriefen zu bestimmen, es ist mit der Hilfe bakterioskopitscheskogo die Forschungen des Auswurfes moglich (die Forschung des Auswurfes unter dem Mikroskop), dank ihm kann man genauer das antibakterielle Praparat auswahlen.

Noch mehr als genaue Methode der Bestimmung des Erregers – die bakteriologische Forschung des Auswurfes (die Saat auf die speziellen Nahrboden), mit der nachfolgenden Bestimmung der Sensibilitat des Erregers zu den Hauptantibiotika.

Den Versto der Bronchialpassierbarkeit (die Entwicklung der Obstruktion) kann man mit der Hilfe pikfloumetrii diagnostizieren.

Bei der langwierigen Stromung der Erkrankung oder in diesem Fall, wenn der Patientin jahrlich fljuorografitscheskogo die Uberprufung nicht ging, ist es rentgenologitscheskoje die Forschung der Organe des Brustkorbes vorgefuhrt. Bei der scharfen Bronchitis kann sich die Erweiterung des Schattens der Wurzeln der Lungen, die Verstarkung der Lungenzeichnung klaren.

Die Behandlung der scharfen Bronchitis

Bei der scharfen Bronchitis muss man die Bettruhe beachten, die heftige Veranderung der Lufttemperatur vermeiden. Bei der Entwicklung der schweren Atmungsmangelhaftigkeit muss man die Behandlung des Kranken unter den Bedingungen des Krankenhauses durchfuhren.

Fur die Liquidation der Vergiftung muss man reichliches warme Getrank (der Tee mit dem Honig, der Zitrone, der Himbeerkonfiture, die warmen alkalischen Mineralwasser) ubernehmen.

Wenn sich die scharfe Bronchitis auf dem Hintergrund der scharfen respiratorischen Virusinfektion entwickelt hat, ist dann in die ersten 1-2 Tage der Erkrankung die Bestimmung der virustotenden Mittel (remantadin, interferon) vorgefuhrt.

Bei Vorhandensein vom Eiterauswurf, rezidiwirujuschtschem den Charakter der Erkrankung, wenn das Alter des Kranken als 50 Jahre alterer ist, ist die Anwendung der Antibiotika vorgefuhrt. Bevorzugen makrolidam (eritromizin, klaritromizin, asitromizin), ist die Bestimmung ampizillina, amoksizillina moglich.

Vom ersten Tag der Erkrankung beginnen fur die Erleichterung otchoschdenija die Auswurfe, ihre Verbesserungen reologitscheskich der Eigenschaften, die aushustenden Praparate (ambroksol, azetilzistein, bronchikum zu ubernehmen). Zum ahnlichen Ziel konnen die alkalischen Inhalationen, die Aufnahme der aushustenden Gebuhren der Arzneipflanzen ernannt werden.

Beim qualvollen trockenen Husten konnen protiwokaschlewyje die Praparate verwendet werden (tussupreks, libeksin), jedoch muss man sich sie verwenden kurzzeitig, erinnern, dass ihre Kombination mit den aushustenden Mitteln zur Stagnation des Auswurfes in den Bronchien, der langwierigen Stromung der scharfen Bronchitis beitragt.

Bei der hohen Temperatur des Korpers (von oben 38гр.), stark sadnjaschtschej verwenden die Schmerzen hinter dem Brustbein, die geausserte Vergroerung SOE nesteroidnyje die antiphlogistischen Mittel (ibuprofen).

Wenn beim Kranken bronchoobstruktiwnyj das Syndrom diagnostizierten, dann verwenden bronchorasschirjajuschtschije die Mittel (die Inhalation aus dosierend ballontschika ipratropija bromida).

Die Prophylaxe der scharfen Bronchitis

Die Entwicklung der scharfen Bronchitis zu benachrichtigen es hilft die termingemae Impfung (die termingemae Anwendung protiwogripposnoj die Impfstoffe), den Komplex der Veranstaltungen nach der Warnung der Entwicklung ORWI.

Bei Vorhandensein von den Herden der chronischen Infektion in der Hohle der Nase, pridatotschnych die Busen der Nase, mindalinach (sinussitow, rinitow, tonsillitow) muss man rechtzeitig die Behandlung der gegebenen Erkrankungen durchfuhren.

Auch muss man auf das Rauchen verzichten, den Besuch prokurennych der Raume vermeiden, den Organismus abharten.