Die Varianten der Stromung manifestnych der Formen adenowirusnych der Erkrankungen

Die scharfe respiratorische Erkrankung – die am meisten verbreitete Form adenowirusnoj die Infektionen. Trifft sich wie bei den Kindern, als auch bei den Erwachsenen. In der Regel, die Erkrankung fangt mit rinita an. Die Schleimhaute der Nasenlaufe schwellen an, schwellen an, es ist die Nasenatmung in Verlegenheit, erscheint geauert rinoreja (die reichlichen Absonderungen aus der Nase). Zunachst hat abgetrennt aus der Nase serosnyj den Charakter, dann wird serosno-schleim- weiter schleim-eiterig.

Durch 1-2 Tage entwickelt sich nach dem Erscheinen der ersten Symptome tonsillit und die Rachenentzundung.

Die Symptome der Rachenentzundung treffen sich bei 80-90 % die Patientinnen. Subjektiv empfinden die Patienten den Schmerz in der Kehle beim Schlucken, das Gefuhl perschenija, zarapanija, des Brennens auf dem Gebiet der hinteren Wand die Schlucke.

Bei der Besichtigung der Schleimhaut rotoglotki klart sich ihre Blasse, die Geschwollenheit (ist gemaigt giperemija mit zianosom moglich). Auf der hinteren Wand die Schlucke kann man giperplasirowannyje sehen (vergrossert in den Umfangen) konnen die Follikel, schleim- oder plentschatyje die Uberfalle erscheinen, die, ohne krowototschiwosti leicht abgenommen werden.

Mehr wird als bei der Halfte der Patientinnen die Rachenentzundung mit tonsillitom kombiniert. Bei der Besichtigung mindaliny giperemirowannyje, gemassigt anschwellend, manchmal mit den Uberfallen.

Wenn die Schleimhaut der Nase, der hinteren Wand die Schlucke gleichzeitig erstaunt sind, sagen mindaliny, dann uber die kombinierte Niederlage – rinofaringotonsillite.

Die Erkrankung kann die absteigende Entwicklung haben – tracheit, die Bronchitis herbeizurufen. Infolge geauert ekssudatiwnogo die Komponente der Husten gewohnlich produktiv, mit otchoschdenijem des Schleimauswurfes.

Bei den kleinen Kindern adenowirusnaja kann sich die Infektion mit dem Syndrom falsch die Grutze entwickeln.

Auerdem kann adenowirusnaja die Infektion in der Art kokljuschepodobnogo des Syndroms verlaufen. Dabei wird das klinische Bild der Erkrankung dem Keuchhusten ahnlich sein, aber anstelle des Erregers des Keuchhustens werden adenowirussy diagnostiziert werden.

Wenn zum pathologischen Prozess limfoidnaja der Stoff zugezogen wird, dann klart sich die Vergroerung regionarnych der Lymphenknoten (schejnych, podtscheljustnych, peredneuschnych). Manchmal entwickelt sich system- limfadenopatija, dann nehmen auch inguinal, podmyschetschnyje, bryschejetschnyje die Lymphenknoten zu. Bei palpazii die Lymphenknoten schmerzlos, mjagkoelastitschnyje, nicht verknupft, nicht nagnaiwajutsja.

Beim respiratorischen Syndrom auf dem Hintergrund limfadenopatii kann die Leber, die Milz auch zunehmen.

Die adenowirusnaja Lungenentzundung

Die vorliegende klinische Form adenowirusnoj die Infektionen kann sich bei den Kindern des fruhen Alters und bei den Patientinnen mit immunodefizitom entwickeln.

Die adenowirusnaja Lungenentzundung fangt scharf, mit dem Muskelschmerz, des Fiebers, des Hustens mit dem Schleimauswurf an. Die Vergiftung ist intensiv geauert.

Wenn der Prozess den verbreiteten Charakter erwirbt, es kann sich generalisiert limfadenopatija, die Vergroerung der Leber auch anschlieen.

Auch kann sich die Lungenentzundung als Komplikation der Rachenentzundung, rinita, tonsillita entwickeln.

Die Stromung adenowirusnoj die Lungenentzundung kann den Beitritt der bakteriellen Infektion wesentlich beschweren.

Das faringokon’junktiwalnaja Fieber

Fur die vorliegende klinische Form sind die Symptome der Rachenentzundung, der Bindehautentzundung, rinita, die Erhohung der Temperatur des Korpers bis zu 38°С, limfadenopatija charakteristisch. Die Erhohung der Temperatur des Korpers wird im Laufe von 3-5 Tagen registriert, aber kann und 12-14 Tage erhalten bleiben.

Die Erkrankung fangt scharf mit zarapanja, des Schmerzes in der Kehle, saloschennosti der Nase, des Reiens im ganzen Korper, der Schmerzen in den Augen, der Erhohung der Temperatur des Korpers an. Dieser Symptome entweder entstehen gleichzeitig, oder entwickeln sich wahrend 1-2 Tage.

Auch schlieen sich obschtscheintoksikazionnyje die Symptome (die Schwache, der Kopf- und Muskelschmerz, die Abwesenheit des Appetites) an.

Bei adenowirusnoj die Infektionen die Bindehautentzundung – eines der charakteristischsten Symptome. Kann kataralnym, follikuljarnym oder plentschatym sein. Subjektiv krank empfinden res, den Sand in den Augen.

Bei der Besichtigung weki otetschnyje, ist die Augenspalte, kon’junktiwa giperemirowana eingeengt, kann durftig abgetrennt sein. In der Regel, zunachst ist ein Auge, und hinter ihm – zweiter erstaunt.

Die Bindehautentzundung kann erhalten bleiben und, nachdem den Schmerz in der Kehle geht, es sinkt die Temperatur des Korpers. Ist noch langer bleibt regionarnyj limfadenit erhalten.

Nach der verlegten Erkrankung ist langwierig astenisazija moglich.

Epidemitscheski keratokon’junktiwit

Die Inkubationsperiode der Erkrankung kann bis zu 24 Tagen dauern, und die Symptome keratokon’junktiwita konnen und bis zum Monat erhalten bleiben.

Die Erkrankung fangt allmahlich an, beide Augen sind gleichzeitig erstaunt. Auch wird die Vergroerung der Vorohrenlymphenknoten bemerkt. Zunachst entwickelt sich die Bindehautentzundung, und wenn seine Symptome abflauen, schliet sich keratit an. Der Letzte kann zur Senkung der Sehkraft bringen. Manchmal ist nur kon’junktiwa, ohne Heranziehung in den pathologischen Prozess der Hornhaut erstaunt.

In der Regel, kataralnyje fehlen die Erscheinungen, und intoksikazionnyj ist das Syndrom schwach geauert.

Die Hamorragitscheski Zystitis

Von der vorliegenden Form sind vorzugsweise die Kinder und die jungen Manner krank, dabei trifft sich unter den Jungen die vorliegende Pathologie in 2,5-3 Male ofter, als unter den Madchen.

Die Erkrankung fangt scharf an. Der Patientinnen beunruhigen die haufigen Verlangen zu motscheispuskaniju, des Schmerzes bei motscheispuskanii. Im Urin erscheint makrogematurija, auf deren Wechsel durch 3-4 Tage mikrogematurija kommt. Die Symptome der Erkrankung bleiben bis zu 2 Wochen erhalten.

Adenowirusnaja diareja (gastroenterit)

Die vorliegende Pathologie trifft sich bei den Neugeborenen und den Kindern des jungeren Alters. Der Anfang der Krankheit das Scharfe. Es erscheint die Ubelkeit, das Erbrechen, den haufigen flussigen Stuhl, der zur Entwicklung der Entwasserung bringen kann. Auch beunruhigen der Patientinnen die Schmerzen im Bauch, das Heben der Temperatur des Korpers bis zu 39-39,5°С, urtschanije und die Blahung des Darms. Zusammen mit den Darmerscheinungsformen kann die Bindehautentzundung und die Merkmale der Niederlage der Atmungswege sein.

Wenn diareja bei den Erwachsenen entsteht, verlauft sie wesentlich leichter, als bei den Kindern. Die Patientinnen legen die Klagen uber den paroxysmalen Schmerz nach dem ganzen Bauch, die allgemeine Schwache, den flussigen Stuhl vor. Die Temperatur des Korpers kann bis zu 38°С erhoht werden, die Entwasserung bei den Erwachsenen entwickelt sich nicht. Die Erkrankung dauert 1-4 Tage.

Bei den Kindern ist die besondere Variante der Darmform – inwaginazija kischok moglich. Dieser Variante kann das respiratorische Syndrom (tonsillit, die Rachenentzundung, rinit) vorangehen. Bei inwaginazii kischok immer findet sich die bedeutende Vergroerung regionarnych der Lymphenknoten.

Die Niederlage des Nervensystemes bei adenowirusnoj die Infektionen

Auf dem Hintergrund einer beliebigen Form adenowirusnogo die Erkrankungen obschtschemosgowaja kann die Symptomatologie erscheinen, die wie meningism qualifiziert wird. Subjektiv krank empfinden den hartnackigen Kopfschmerz. Bei der objektiven Forschung klart sich das positive Symptom Kerniga, rigidnost satylotschnych der Muskeln. Bei spinnomosgowoj die Punktionen spinnomosgowaja hebt sich die Flussigkeit unter dem erhohten Druck heraus, jedoch ist ihr Bestand meistens nicht geandert.

Fur die seltenen Falle entwickeln sich die Varianten der Stromung mit spezifisch adenowirusnym von der Niederlage des Nervensystemes: meningoenzefalit, serosnyj die Meningitis und poliradikulonewrit.