gipoglikemija

gipoglikemija kann oder beim ungenugenden Eingang der Glukose ins Blut, oder bei ihrer beschleunigten Schlussfolgerung den Organismus entstehen. Treffen sich auch die Falle sogenannt funktional gipoglikemii, deren Grunde bleiben sind den Arzten unbekannt.

Der ungenugende Eingang der Glukose kann bedingt sein, insbesondere vom Versto des Aufsaugens der Glukose infolge einiger Operationen auf dem Magen-Darm-Kanal (alimentar gipoglikemija) oder der Anwendung allzu sehr hart malouglewodnoj die Diaten oder die Hungern.

Die beschleunigte Uberarbeitung der Glukose und ihre Schlussfolgerung aus dem Organismus findet statt ist von der Uberfunktion der Bauchspeiseldruse, die die ubermaige Zahl des Insulins produziert, oder der Uberdosierung des Insulins bei der Behandlung der Zuckerkrankheit bedingt.

Oft entsteht gipoglikemija beim ubermaigen Gebrauch des Alkohols, sowie, bei den Patientinnen vom Diabetes, – bei der Aufnahme der Medikamente, die mit protiwodiabetitscheskimi von den Praparaten schlecht kombiniert werden (aspirina, warfarina, allopurinola, probenezida und einiger andere).

Naturlich, ist auch die Kombination einiger der obengenannten Faktoren moglich.

Die Symptome gipoglikemii

gipoglikemiju kann man genau nur als Ergebnis der Analysen des Blutes diagnostizieren, jedoch wird der erfahrene Arzt schnell verstehen, worin die Sache, wenn sich bei der Patientin das standige Gefuhl des Hungers, die starke Schweiabsonderung, pokalywanije in den Handen und den Lippen, die Blasse der Hautdecken, die schnelle Ermudbarkeit beklagt. Wenn von gipoglikemii auch das Nervensystem leidet, es konnen solche Symptome, wie das Doppeln in den Augen, sewota, die Krampfe der Muskeln, der Kopfschmerz erscheinen.

Das niedrige Niveau des Zuckers im Blut leistet den negativen Einfluss auf den emotionalen Zustand des Kranken. Der Mensch wird reizbar, es beklagt sich die schlechte Stimmung, die Schlafrigkeit am Tag und die Schlaflosigkeit in der Nacht. Oft solche Symptome schreiben den Neurosen und den Depressionen zu, und die Menschen mussen von nicht der bei ihnen existierenden Erkrankungen behandelt werden.

Die Behandlung gipoglikemii

Naturlich, die Behandlung gipoglikemii soll vom Grund gerade abhangen, der diesen Zustand herbeirief, und, es zu ernennen es soll nur der Arzt. Jedoch ist es den Patientinnen, die zur Entwicklung gipoglikemitscheskich die Zustande geneigt sind, und ihren nah, wichtig, zu verstehen, die ersten Merkmale heranruckend gipoglikemii zu erkennen und, die Manahmen der Erstversorgung zu ergreifen.

Leicht gipoglikemiju kann man selbstandig abnehmen. Dazu muss man 15 g des einfachen Kohlenhydrats, zum Beispiel, 120 g des Fruchtsaftes oder des alkoholfreien Getrankes mit dem Zucker ubernehmen.

Fur die mehr geausserten Falle ubernehmen 20 g des einfachen Kohlenhydrats, und dann 20 g des komplizierten Kohlenhydrats (des Brotes oder des trockenen Gebacks). Im Falle des Verlustes des Bewusstseins des Kranken darf man nicht von der Flussigkeit zu trinken geben. Es ist am besten, den Honig oder gljukosnyj das Gel unter die Sprache oder fur die Wange zu unterbringen. Auch kann der Kranke 1 Milligramm gljukagona intramuskular einfuhren. Das vorliegende Praparat wird das Niveau des Zuckers im Blut erhohen. Naturlich, fur die schweren Falle, besonders muss man beim Verlust des Bewusstseins den Krankenwagen herbeirufen.

Unter den Bedingungen des Krankenhauses bevorzugt die Einleitung dekstrosy, erlaubend schnell, den Kranken ins Bewusstsein zu bringen.

Die Personen, die zusammen mit der kranken Zuckerkrankheit wohnen, sollen wissen, wie gljukosnyje die Gele und gljukagon zu verwenden. Bei der Behandlung ist es gipoglikemii wichtig, die Dosis Zucker, doch des spater, nach der Aufnahme des Zuckers nicht zu ubertreten, beim Kranken kann die Hyperglykamie treten. Auch sollen die Patientinnen und ihre Verwandten die Symptome gipoglikemii wissen, um ihre Komplikationen rechtzeitig zu verhindern.