In Der heftigen Blindheit Der Leidenschaften. Fjodor Tjuttschew

– Die bekanntesten Zeilen des Dichters, Die moglichst sein Leben ubrigens exemplifizieren konnten. Fjodor Iwanowitsch Tjuttschew!

Das Leben Tjuttschewa ist melodramatisma voll, wie es und dem Dichter angebracht ist. Freilich, war Der Dichter im Dienst bei Der Diplomatie lebenslang. Deshalb kostet Die Figur Tjuttschewa in Der besonDeren Reihe Der russischen Genies.

Die EnzyklopaDien, schlampig bis zu den biographischen Details, bezeichnen gewohnlich, Dass er am 5. Dezember 1803 im Orjoler Gouvernement geboren worden ist. Aber wenn genauer zu sein, so in Brjansk den Kreis, im Dorf Owstug, in Der Familie des altertumlichen adeligen Geschlechtes. Alle ubrigen Seiten Der Biografie sind fur den adeligen Sproling ziemlich typisch. Und fangt Das am meisten wohl Neugierige weiter an. Aller erinnern sich, naturlich, wie Das Einmaleins, Die beruhmten Zeilen:

Aber wenig denkt wer nach, Dass Der russische Patriot und Der Imperialist mochte und glaubte an Russland, aber grotenteils hinter den Grenzen des Landes. Tjuttschew hat den bedeutenden Teil des Lebens in Munchen durchgefuhrt, wo sich Die Freundin des Herzes im Namen Bayerisch aristokratki, Grafin Botmer gefunden hat.

Es ist klar, Dass sich mit Der Ehefrau und jenem aristokratischem Kreis umgingen, wohin seine junge Ehefrau, nicht russisch eingefuhrt hat. Und Dieser Kreis trifft von den Namen: Die beruhmten deutschen Dichter und Die Philosophen jener Zeit Heines und Schelling.

Gerade lernte bei Der deutschen Poesie Der zukunftige russische Lyriker Der Plastik und Der Tiefe. Heine Tjuttschew ubersetzte auf russisch, und mit Schellingom fuhrte Die wutenden philosophischen Streite zum Thema des zukunftigen Arrangements Europas.

Jedoch interessiert Die BewunDerer seines Schaffens auer den Gedichten und Das Privatleben. Unter Der Maske des anstandigen Burgers und Aristokraten Tjuttschewa brodelte Das Hochwasser Der Gefuhle. Offiziell war Tjuttschew zweimal verheiratet. BeiDer Males blieb seine Auswahl auf Die deutschen Adligen stehen.

Ernestina Dernberg

Es gibt einen bemerkenswerten Fall, Der mit Tjuttschewym und seine erste Frau Eleonoroj geschah. Der Dampfer Nikolaj I, auf dem Die Familie Tjuttschewa den Meerspaziergang aus St. Petersburg zu Turin beging, gerat in Der Ostsee in Not. Einige Quellen schreiben Das Folgende dabei: Bei Der Rettung Eleonore und den KinDern hilft auf dem selben Dampfer schwimmende Iwan Turgenew.

Ja, es gibt nicht wenig Zeugnisse wirklich, Dass in 1838 Der Dampfer Nikolaj I, auf dem sich Turgenew begab, ins Ausland zu lernen, aufgeflammt ist. Aber, nach den Erinnerungen Der Zeitgenossen, Turgenew benahm sich nicht so tapfer. InsbesonDere versuchte Iwan Sergejewitsch, ins Boot mit den Frauen und den KinDern zu geraten, ausrufend: von solchem Jungen Zu sterben!

Aber wir werden uber Das Hochwasser Der Gefuhle fortsetzen. Mit Der zweiten Geliebten, Ernestinoj D±rnberg, Tjuttschew hat ubereingestimmt, als verheiratet auf Eleonore Botmer. Eleonora, den Verrat des Mannes und Der Emotionen anlasslich des Schiffbruches nicht ertragen, ist bald in Die Welt anDerer weggegangen. Wie Die Memoirenschreiber schreiben: Tjuttschew hat beim Sarg Eleonory Die ganze Nacht durchgefuhrt und zum Morgen wurde ganz grau. Jedoch heiratete er nach einem Jahr mit Ernestine.

Es wurde scheinen, es ist ostepenitsja hochste Zeit. Aber Die heftige Blindheit Der Leidenschaften und hat den Diplomaten hier ergriffen. Winownizej seiner Diesmal wurde russisches Madchen Jelena Aleksandrowna Denisjewa – Die Altersgenossin seiner Tochter, lernte zusammen mit ihr im Smolny den Institut.