Silikos

Silikos entwickelt sich infolge eines langwierigen, standigen Einatmens des Staubes, der vorzugsweise aus dem Dioxid des Siliziums besteht. Das vorliegende Leiden ist fur die Bergarbeiter, der Werktatigen der Gieereien, der keramischen Betriebe, der Fabriken, die ogneupornyje die Materialien und die Menschen erzeugen, wohnend in pylewych die Zonen charakteristisch. Sein Durchflieen und die Geschwindigkeit des Eintritts der kranklichen Abweichungen in den Lungen hangen von der Konzentration und der Dispersitat des eingeatmeten Staubes, der Prozentanwesenheit in ihr die Dioxide des Siliziums, der Effektivitat der Schutzmittel der Atmungsorgane, der individuellen Aufnahmefahigkeit des Organismus des Menschen gerade ab.

Unter dem Einflu von den negativen Faktoren flimmer- epiteli, abdeckend die Atmungswege, beginnt atrofirowatsja. Dabei wird die Absonderung des Staubes, der sich in den Atmungsorganen anhauft, verzogert, melkodispersnyje beginnen die Teilchen, in den Alveolen stehenzubleiben. Interstizialnaja (zwischen-) zieht sich der Stoff der fortschreitenden Sklerose unter. Es erscheint und nimmt der Versto der Versorgung der Lungenstoffe vom Blut und der Lymphe zu, wuchert und es wird der Anschlussstoff verdichtet. Es entstehen die Entzundungen, der Atrophie in den Bronchien, beginnt, sich die Pneumosklerose zu entwickeln. Es ist die Erscheinungsform der Komplikationen (insbesondere emfisemy der Lungen) zu dieser Zeit moglich.